Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home
UmfragenUmfragen NewsletterNewsletter
EUERW | Slowenien | Partner
Partner

Bund freier Gewerkschaften Sloweniens (ZSSS)


Gründung

Bis 1990 war die frühere ZSSS die einzige große Gewerkschaftsorganisation in Slowenien. Zwei Jahre vor den ersten demokratischen Wahlen (1988) begann sie sich wegzubewegen von der institutionalisierten Machtorganisation, hin zu einer  Organisation, welche wirklich die Rechte der ArbeitnehmerInnen vertritt.

Die größte und stärkste Gewerkschaft

ZSSS ist heute die größte und stärkste Gewerkschaft in der slowenischen Republik. Sie hat momentan 300 000 Mitglieder in 20 Branchengewerkschaften und  untermauert  ihre Stärke durch hohe Mitgliedszahlen.

Branchengewerkschaft und territoriales Netzwerk

ZSSS baut ihre Organisation auf dem Branchenprinzip auf.
Es gibt auf nationaler Ebene 20 Branchengewerkschaften, wovon 19 auch auf regionaler Ebene aktiv sind.
Die Statuten definieren die ZSSS als eine Vereinigung  autonomer Branchengewerkschaften, welche die gemeinsamen Interessen der angeschlossenen Gewerkschaften vertritt, sowie auch als territoriales Netzwerk, um allen ZSSS Mitglieder in ganz Slowenien die bestmögliche Unterstützung zu gewähren.

Mitglieder des Europäischen Gewerkschaftsbundes

ZSSS ist das einzige slowenische Gewerkschaftsmitglied im europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) und zwar seit 16. März 1999. Im Moment hat der EGB 78 nationale Gewerkschaftsbünde aus insgesamt 34 europäischen Ländern als Mitglieder, sowie auch 11 europäische Industrieföderationen und damit 60 Millionen Mitglieder. Der EGB ist durch die Europäische Union, den Europarat und durch die EFTA als einziger repräsentativer bereichsübergreifender Gewerkschaftsbund auf europäischem Niveau anerkannt.

english version/englische Version

Weitere Links
Gewerkschaftsorganisation Slowenien


zurück    zum Seitenanfang   


Slowakei



Slowenien



Tschechien



Ungarn

Projekt Grenzraum aktiv

Website "Grenzraum aktiv"