Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home
UmfragenUmfragen NewsletterNewsletter
EUERW | Veranstaltungen | Berichte | Bericht im Detail
Bericht im Detail



ÖGB Niederösterreich: Lehrergewerkschaftskonferenz am Dreiländereck

Lehrerinnen und Lehrer aus der Tschechischen, Slowakischen und Österreichischen Republik trafen sich in Poysdorf zum Kennenlernen und gegenseitigen Erfahrungsaustausch.


ÖGB- Bezirkssekretär Kurt Krejcirik konnte zu diesem Treffen die Präsidenten der slowakischen Lehrergewerkschafter Ing. Jan Gasperan und der tschechischen Seite Dobsich Frantisek jeweils mit Vertretern der Regionen begrüßen. Der Direktor Reinhard Neumayer konnte bei der Besichtigung fachkundig Auskünfte betreffend der Neigungsausrichtung der IBHS Poysdorf geben. 

Bei der Konferenz, welche im neu eröffneten Gasthaus Zangl in Poysdorf stattfand, stand ein Erfahrungsaustausch betreffend des Bildungssystems und dem Entlohnungsschema im Mittelpunkt. Tschechische und slowakische Seite warnte uns vor einer Privatisierung des Bildungssystems, da Direktoren zu Dienstgeber werden und keine Rücksicht auf den Bildungsstatus eines Lehrers nehmen und diese dann auch noch gleich entlohnt werden. So verdient etwa ein Lehrer in der Slowakei durchschnittlich ca. 400EUR und in Tschechien ca.750EUR. Bei Abschluss einer anderen Studienrichtung verdient man in Tschechien in der Privatwirtschaft durchschnittlich jedoch ca. 3000EUR.  Ob dadurch auf längere Sicht gut ausgebildete Lehrkräfte im Bildungssystem verloren gehen wird die Zukunft und der Menschenverstand beantworten. Ebenso interessiert waren die Nachbarn natürlich wie dies in Österreich geregelt ist. So konnten sowohl die Direktorin der Volksschule von Poysdorf Johanna Schreiber und IBHS Direktor Reinhard Neumayer Auskünfte über die Grundschulausbildung und der Vorsitzende der Pflichtschullehrervertreter Dir Herbert Stüber betreffend der Gesetzlichen und besoldungsrechtlichen Bestimmungen geben.

Im Anschluss an die Konferenz besuchten die Teilnehmer die Firma Gebauer&Griller und bedankten sich bei den beiden Betriebsratsvorsitzenden Peter Schaludek und Willi Nagl für die kompetente Führung.
Als Abschluss des Tages im Weinviertel wurde im Weingut Heger in Wilhelmsdorf der Schnapsbrennereilehrpfad sowie eine gut erklärte Vorstellung und Verkostung der regionalen Weine und Speisen.

Unsere Nachbarn konnten aus Poysdorf fundierte Informationen und Eindrücke über unsere Gastfreundlichkeit mitnehmen und sprachen sofort eine Gegeneinladung nach Tschechien aus.


weitersenden weitersenden drucken Drucken

zurück    zum Seitenanfang   


Slowakei



Slowenien



Tschechien



Ungarn

Projekt Grenzraum aktiv

Website "Grenzraum aktiv"